Entsorgung Schrotte

Eisenmetalle und Nicht-Eisen-Metalle aus Aufbereitungsanlagen oder aus der Schlacke von Kraftwerken und Müllverbrennungsanlagen können der Metall verarbeitenden Industrie wieder als Rohstoff  zugeführt werden – eine konsequente Vermartkung von Schrotten sorgt für deren bestmögliche Wiederverwertung.

Die Vermarktung solcher Schrotte ist eines der Spezialgebiete der B+T Group. So vermarkten die Experten nicht nur die Schrotte, die in den B+T-eigenen und beteiligten Aufbereitungsanlagen anfallen, sondern auch diejenigen Fe- und NE-Metalle aus mechanischen Aufbereitungsanlagen ihrer Kunden sowie diverse MV-Schrotte aus der Aufbereitung von Müllverbrennungsanlagen.

Mit einem Handelsvolumen von mehreren tausend Tonnen im Monat erreicht die B+T Group eine hohe Wiederverwerungsquote, noch dazu bescheinigen diese Mengen eine große Erfahrung, auf die sich unsere Kunden jederzeit verlassen können.

Jede Qualität der Schrotte hat ihren optimalen Verwertungsweg. Die Fachleute der B+T Group kennen ihn und unterstützen auch Sie gerne bei der bestmöglichen ökologischen und ökonomischen Verwertung dieser Reststoffe.

Qualitätenübersicht

 

Ansprechpartner

Foto: Sebastian Meister

Sebastian Meister

Geschäftsführer:
B+T Plastics GmbH
Dip. Kaufmann (FH)


Telefon: +49 6631 7761-270
Telefax: +49 6631 7761-298
Mobil: +49 160 5392895

E-Mail: s.meister@bt-umwelt.de
Standort: Großenlüder (D)