Logo_BT_Horn

Neues Kraftwerk in Horn

Die B+T Group hat mit der neu gegründeten B+T Horn Energie GmbH eine weitere Tochtergesellschaft hinzugewonnen. Die B+T Horn Energie GmbH hat vergangene Wochen mit der Fa. Glunz einen Kauf- und Übernahmevertrag für das Kraftwerk in Horn-Bad Meinberg unterzeichnet. Zum 01.01.2020 wird die B+T Horn Energie GmbH sämtliche Mitarbeiter, Anlagen und Verträge übernehmen, neu verhandeln und den Gesamtbetrieb in die B+T group integrieren. Mit dem Kraftwerk Horn werden neue Perspektiven für die Geschäftsbereiche Biomasse, Klärschlamm und Reststoffe Papierindustrie innerhalb der B+T group geschaffen.

Das Biomassekraftwerk Horn wurde vor fast 20 Jahren durch die Fa. Hornitex erbaut, um deren Spanplattenproduktion mit Dampf und Strom zu versorgen. Nach der Insolvenz von Hornitex hat die Fa. Glunz das Kraftwerk und auch das Spanplattenwerk übernommen und fortgeführt bis auch Glunz die Produktion vor einigen Jahren einstellte, seitdem produziert das Kraftwerk fast ausschließlich Strom und gibt nur noch begrenzt Wärmemengen ab. Durch den Einstieg der B+T Horn Energie GmbH konnte die geplante Schließung des Kraftwerkes verhindert und 25 Arbeitsplätze gesichert werden. Das Kraftwerk wird auch im Jahr 2020 mit Biomasse (EEG) betrieben werden. Das Kraftwerk hat die identische Verfahrenstechnik wie das Kraftwerk der B+T group in Papenburg und mit 102 MWtherm etwa 30% mehr Leistung. Dem Kraftwerk ist ein vollwertiger Aufbereitungsplatz vorgeschaltet. Am Standort stehen vielzählige Sanierungen und Investitionen, insbesondere zur Leistungssteigerung, zum Ausbau der Wärmenutzung und der Brennstoffaufbereitung an.