Gründung der B+S Recyclage

Mit dem offiziellen Unterschriftstermin ist es nun amtlich-die B+S Recyclage SAS ist gegründet. Hierbei handelt es sich um ein Joint Venture der B+T Environnement mit dem im gesamten Grand Est tätigen Familienunternehmen Schroll, dass die regionale Erfassung von nicht recyclingfähigen Abfällen mit dem etablierten Containerdienst umsetzt. Die B+S Recyclage SAS mit Sitz in Didenheim-Brunstatt wird eine mechanische Abfall- Aufbereitungsanlage zur Herstellung von EBS für das Kraftwerk EPCC in Chalampé und hochkalorische Vorprodukte für die deutschen Aufbereitungsanlagen der B+T Group in Allmendingen und Buseck herstellen. Der Bau der Anlage wird von Mai bis Juni andauern, der Produktionsbeginn ist für Juli geplant und die Volllastproduktion wird für Ende 2022 erwartet.

Die in Frankreich tätige B+T Environment SAS wird industrielle, gewerbliche und kommunale Abfälle ebenfalls in die neue Aufbereitungsanlage einliefern und für die Gesamtlogistik zum EPCC und nach Deutschland sorgen.